MIR GEHTS GUT!

Wenn man die ganze Menschheit auf ein Hundert-Seelen-Zählenden-Dorf reduzieren könnte und dabei die Proportionen aller bestehenden Völker beibehielte, wäre dieses Dorf folgendermaßen zusammengesetzt: 57 Asiaten, 21 Europäer, 14 Amerikaner, 8 Afrikaner. 52 wären Frauen und 48 Männer, 70 Nichtweiße und 30 Weiße, 70 Nichtchristen und 30 Christen, 89 Heterosexuelle und 11 Homosexuelle. 6 Personen besäßen 60% des gesamten Weltreichtums und sie kämen alle aus den USA. 80 hätten keine ausreichenden Wohnverhältnisse, 70 wären Analphabeten, einer wäre dabei zu sterben und einer wäre dabei, geboren zu werden, 50 würden an Unterernährung leiden, einer besäße einen Computer (ja nur einer!), einer hätte einen Universitätsabschluss.

Wenn man die tatsächliche Welt auf diese Weise betrachtet, ergeben sich erstaunliche Einsichten:

1. Wenn du heute morgen aufgestanden bist und eher gesund als krank warst, hast du ein besseres Los gezogen als die Million Menschen, die die nächste Woche nicht mehr überleben werden.

2. Wenn du den Hunger nicht kennst, gehörst du zu den 50% Glücklichen.

3. Wenn du noch nie den Krieg erlebt hast, noch nie gefoltert wurdest, noch nie die Einsamkeit der Gefangenschaft erlebt hast, geht es dir besser als 500 Millionen Menschen der Welt.

4. Wenn du deine Religion ausüben kannst oder zu einer Demonstration, ohne die Angst haben zu müssen, bedroht, gefoltert oder getötet zu werden, hast du mehr Glück als 3 Milliarden Menschen der Welt.

5. Wenn du Kleider am Leib, Essen im Kühlschrank, ein Dach über dem Kopf und einen Platz zum Schlafen hast, bist du reicher als 75% der Einwohner dieser Welt.

6. Wenn du Geld auf der Bank, in deinem Portemonnaie oder im Sparschwein hast, gehörst du zu den privilegiertesten 8% dieser Welt.

7. Wenn deine Eltern noch leben und immer noch verheiratet sind, bist du schon wahrlich eine Rarität.

8. Wenn du diese E-Mail erhältst, bist du eigentlich ein Exot, denn einerseits bist du der Eine von Hundert, der den Computer besitzt und andererseits hast du aller Wahrscheinlichkeit nach auch noch das Glück, die E-Mail selbst lesen zu können.

Wenn man die Welt so betrachtet, bist du wahrlich gesegnet. Deshalb arbeite, als bräuchtest du kein Gold, liebe, als hätte Dich noch nie jemand verletzt, tanze als ob niemand dich beobachtet, sing, als ob niemand dir zuhört, lebe, als sei es das Paradies auf Erden!